Foto: djd/Marburg Tourismus GmbH/Georg Kronenberg
Foto: djd/Marburg Tourismus GmbH/Georg Kronenberg

BURGRUINEN UND 1.000 JAHRE GESCHICHTE IM HESSISCHEN BERGLAND

Prämierte Wanderwege mit weiten Ausblicken ins Marburger Land

 

(djd). Die Grafen von Giso waren vor tausend Jahren eine der mächtigsten Familien im heutigen Hessen. Davon zeugt noch die Ruine ihrer Burg Hollende, die auf einer steilen Anhöhe im dichten Buchenwald liegt. Auf dem Premiumwanderweg "Gisonenpfad" ist diese verwunschene Sehenswürdigkeit ein spannendes Etappenziel. Die knapp 14 Kilometer lange Runde führt vom Städtchen Wetter im mittelhessischen Landkreis Marburg-Biedenkopf über Orchideenwiesen und ins Lützlergebirge, zur "Schöne Aussicht Hütte" und durch Amönau, das Dorf der Brücken. Zwischen Lahn und Eder erstreckt sich eines der größten unzerschnittenen Waldgebiete Deutschlands. Zwölf Premiumwanderwege leiten hier durch das östliche Rothaargebirge, durch die Wetschaft-Senke und den märchenhaften Burgwald.

 

Im historischen Burgwald unterwegs

 

Die Kleinstadt Wetter liegt etwa 15 Kilometer nördlich von Marburg und ist ein guter Ausgangspunkt, um diese Wanderregion in einer geschichtsträchtigen Naturlandschaft zu entdecken. Nach Osten verläuft der Burgwaldpfad, ausgezeichnet mit dem Deutschen Wandersiegel. Er verbindet die historischen Höhepunkte und schönsten Ausblicke auf einer 50 Kilometer langen Wanderung zwischen Marburg und Frankenberg. Mit der Burgwaldbahn lassen sich seine Etappen auch gut als Tagestouren absolvieren. Über stille Waldwiesen und geheimnisvolle Moore, an sprudelnden Quellen und glasklaren Teichen entlang gelangen die Wanderer zum keltischen Christenberg, mit seiner romanischen Kirche mitten im Wald, zu alten Steinbrüchen und Aussichtspunkten. Ein Höhepunkt ist die Burg Mellnau: Im 13. Jahrhundert war sie ein unbezwingbares Bollwerk, heute ist sie ein beliebtes Ausflugsziel mit weitem Blick ins Marburger und Frankenberger Land. In der Gaststätte Kuckuckshütte unterhalb der Burg können sich Wanderer bei süßen und herzhaften Speisen und Getränken stärken - Öffnungszeiten unter www.mellnau.de. Unter www.wetter-hessen.de sind die Wanderwege, Unterkünfte und Informationen zu finden.

 

Hoch über dem Lahntal und durch die Wetschaft-Senke

 

Die Wanderregion Burgwald und Ederbergland umfasst ein dichtes Netz gut markierter Wanderwege. Für jeden Geschmack und in allen Schwierigkeitsgraden sind die passenden Routen dabei: So führt die "Extratour Stirnhelle" zum gleichnamigen Aussichtspunkt mit beeindruckender Fernsicht, durch reizvolle Naturschutzgebiete und zum interessanten Dorfmuseum in Oberrosphe. Am Wollenberg südwestlich von Wetter verlaufen zwei Rundwege. Am Südhang bietet die sagenumwobene Felsgruppe "Wichtelhäuser" einen Ausblick ins Lahntal, und auf der "Eckelskirche" ist mit 474 Metern der höchste Punkt des Wollenbergs erreicht.