Foto: djd/Sultanate of Oman
Foto: djd/Sultanate of Oman

DEN ORIENT MIT ALLEN SINNEN ERLEBEN

In Oman locken Weihrauchdüfte, Gastfreundschaft und Aromen aus 1001 Nacht

 

(djd). Der betörende Duft des Weihrauchs, der hier seit Jahrtausenden gewonnen wird. Das Aroma eines frisch gebrühten omanischen Kaffees, dazu feine Gewürze von Kardamom bis Safran: Ein Marktbummel im Sultanat Oman ist ein Erlebnis für alle Sinne. Souks werden die traditionellen Handelsplätze genannt, auf denen man von Kochzutaten und Düften über Kleidung bis zu Handwerkskunst so ziemlich alles kaufen kann. Unversehens fühlt man sich in die Zeit von Sindbad dem Seefahrer und zu den Abenteuern aus 1001 Nacht versetzt. Wohl kaum ein Reiseziel am Golf hat sich Ursprünglichkeit und Tradition so sehr bewahrt wie das friedliche und gastfreundliche Sultanat. Während Nachbarländer sich in Superlativen und der Höhe ihrer Wolkenkratzer überbieten, finden Urlauber in Oman beschauliche Städte, historische Überbleibsel und klassische, arabische Architektur vor.

 

Trendreiseziel mit vielen Gesichtern

 

Oman ist längst mehr als ein Geheimtipp. Nur gut sechs Flugstunden von Deutschland entfernt, dazu ganzjährig angenehme Temperaturen und Badewetter - das hat das Sultanat bei vielen deutschen Touristen beliebt gemacht. Doch das Land am arabischen Golf hat viel mehr zu bieten als die Voraussetzungen für einen entspannten Badeurlaub. Dafür ist die Landschaft des Sultanats auch zu vielfältig - von den weißen Stränden bis zu schroffen Gebirgen, von grünen Oasen, die über jahrhundertealte Leitungssysteme mit Wasser versorgt werden, bis zu ausgedehnten Wüsten und hohen Sanddünen. Überall treffen Besucher auf offene, gastfreundliche Menschen, die gerne über sich, ihr Land und seine Kultur berichten. Dazu zählen insbesondere die kulinarischen Vorlieben, die inspiriert sind von der langen Handelstradition an der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident. Unter www.experienceoman.om gibt es viele Tipps für einen Urlaub, auch in kulinarischer Hinsicht.

 

Arabische Tradition trifft auf moderne Architektur

 

Ein unverzichtbarer Bestandteil des Sultanat Omans sind auch die Aromen des Weihrauchs. Bis heute wird hier das Harz aus Baumrinden aufgefangen, getrocknet und in alle Welt verkauft. An der traditionellen Verarbeitung hat sich seit über 2.000 Jahren kaum etwas verändert. Neben aller Tradition hat auch die Moderne Einzug gehalten. Das Opernhaus in der Hauptstadt Maskat gehört ebenso zu den neuen Sehenswürdigkeiten wie die Sultan-Qabus-Moschee. Die 5.000-jährige Geschichte des Landes und seine vielen Facetten stehen 2020 im Mittelpunkt der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin. Oman ist das Partnerland der nächsten ITB und wird sich von der Eröffnungsfeier bis zu den Besuchertagen vom 4. bis 8. März mit orientalischer Gastfreundschaft präsentieren.