Foto: djd/www.bremervoerde.de
Foto: djd/www.bremervoerde.de

GRÜNES JUWEL DER REGION

Der Natur- und Erlebnispark Bremervörde ist ein Fest für alle Sinne

 

(djd). Neues entdecken und die Natur in allen Facetten und mit allen Sinnen erleben: In Naturerlebnisparks können Familien den Alltag hinter sich lassen und sich auf ein Abenteuer in einem grünen, nachhaltigen Gesamtkunstwerk mit vielen Freizeitmöglichkeiten begeben. In der Mitte zwischen Elbe und Weser und den Metropolen Bremen und Hamburg befindet sich der niedersächsische Erholungsort Bremervörde, eine liebenswerte Kleinstadt an der Oste, einem Nebenfluss der Unterelbe. Nur fünf Minuten vom Stadtkern entfernt kann man das grüne Juwel der Region entdecken: den Natur- und Erlebnispark, eine überwiegend barrierefreie Garten- und Grünlandschaft mit dem Vörder See als Herzstück. Naturfreunde dürfen sich hier über verschiedene Themengärten, ein Feuchtbiotop und weitläufig angelegte Grünflächen freuen. Wer sich für die "Apotheke der Natur" interessiert, wird im Apotheker- und Bauerngarten fündig, der sich direkt am Haus am See befindet. Dabei handelt es sich um eine niedersächsische Hofanlage aus dem Jahre 1860 mit einem gemütlichen Restaurant unter dem Reetdach. Infos gibt es unter www.parkdersinne-brv.de und www.bremervoerde.de.

 

Für Aktive und Entdecker

 

Aktive werden sich auf der Kneipp-Meile mit einem Armbecken und einer Wassertretanlage wohlfühlen. Sie dürfen sich zudem auf einem Bewegungsparcours und einem Beachvolleyballfeld austoben. Minigolf ist immer ein großer Spaß für die ganze Familie, ebenso wie eine Runde mit dem Tretboot auf dem Vörder See. Anschließend lädt die See-Lounge zum Entspannen ein. Entdecker sollten die "Welt der Sinne" erkunden, wo Summsteine, Klang-, Riech- und Fühlobjekte sowie Balancegeräte einen wahren Erlebnisschatz für kleine und große Forscher bilden. In Bremervörde ist das Betreten des Rasens im Übrigen ausdrücklich erlaubt. Für die jüngsten Gäste gibt es dabei aufregende Spiellandschaften zu entdecken, es darf gerutscht, gehangelt und geklettert werden.

 

Café Dunkel und das Mittelalterfest

 

Erwähnenswert sind zwei weitere Highlights: Im Café Dunkel taucht man unter dem Motto "von sehenden Blinden und blinden Sehenden" in das Leben blinder Mitmenschen ein. Über freie Termine sollte man sich vorher informieren, da das Café Dunkel keine regelmäßigen Öffnungszeiten hat. Das Veranstaltungshighlight schließlich ist das Mittelalterfest am Vörder See, am Wochenende vom 28. bis 30. August. Das komplette Gelände rund um den See verwandelt sich in eine mittelalterliche Welt voller Attraktionen.